In Einkaufsliste speichern
Eine neue Einkaufsliste erstellen

HARDWARE FIREWALL

( Anzahl der Produkte: 75 )

Was ist eine Hardware Firewall?

Eine Firewall ist genauer gesagt ein System, das einen vernetzten Computer vor Angriffen schützen soll, die darauf abzielen, sowohl Daten zu entwenden als auch gefährliche Software, wie z. B. Spyware, zu installieren. Eine Hardware-Firewall ist, wie der Name schon sagt, ein Gerät, das auf einem Betriebssystem läuft und Funktionen zum Schutz von Daten unterstützt.

Richtig konfiguriert ist die Hardware so konstruiert, dass sie die mit dem Internet verbundenen Computer schützt. Sie ist vor allem für den Einsatz in Unternehmensnetzwerken gedacht, in denen ein erhebliches Risiko des Verlusts vertraulicher Daten besteht. Der Schutz soll nicht nur den unbefugten Zugang zu Informationen verhindern, sondern auch Eingriffe in das System, die den Betrieb des Instituts beeinträchtigen könnten.

Das Gerät sollte sich durch einen relativ hohen Datendurchsatz und eine optimale Skalierbarkeit auszeichnen, die eine schnelle Erweiterung bei steigendem Bedarf ermöglicht. Erwähnenswert ist auch die einfache Konfiguration der Hardware. Eine Hardware-Firewall kann zusätzliche Funktionen bieten, wie z. B. die Benachrichtigung des Netzwerkadministrators über erkannte Angriffsversuche.

Wie funktioniert eine Hardware-Firewall?

NGFWs (Next-Generation Firewalls) sind Hardware-Firewalls der nächsten Generation, die komplex arbeiten. Zu den Hauptfunktionen des Geräts gehört die Erkennung und Verhinderung von Einbrüchen, die Erstellung von Geräteberichten, der Ausgleich der Netzwerklast, die Verhinderung von Datenverlusten, die Filterung von Paketinhalten und URLs, der Schutz von drahtlosen Netzwerken oder die Abwehr von DDOS-Angriffen.

Eine Hardware-Firewall kann ein Gerät sein, das auf mehreren Lösungen basiert. Am häufigsten werden Firewalls mit einem oder zwei Screening-Routern verwendet. Im ersten Fall trennt der Router das geschützte Netz und kontrolliert die übertragenen Pakete. Die Version mit zwei Routern bietet einen höheren Schutz - zum einen wird eine Barriere vor dem geschützten Netz aufgebaut, zum anderen werden die Daten intern geschützt und unautorisierte Verbindungen zum Firmenserver verhindert.

Eine weitere beliebte Lösung ist eine Hardware-Firewall mit zwei Netzwerkkarten. Durch den doppelten Zugang zum Netz (intern und extern) ermöglicht es die Kontrolle der Übertragung von Datenpaketen zwischen den beiden Netzen und kann durch entsprechende Konfiguration die Übertragung zulassen oder effektiv blockieren.

Software oder Hardware Firewall?

Eine Hardware Firewall verhindert das Eindringen in ein bestimmtes Netzwerk und wird vor allem von Unternehmen eingesetzt, die ihre Tätigkeiten auf einem Server und dem lokalen Netzwerk stützen. Eine Software Firewall hingegen ist eine persönliche Sicherheitslösung, d.h. eine Software, die ein bestimmtes Gerät vor Angriffen und Datenverlusten schützen soll. Eine Software Firewall ist immer eine gute Möglichkeit, einen Computer und die darauf gespeicherten Daten zu schützen.

 

pixel